Fake-News: Facebook hilft Usern

(07.04.2017) Facebook zeigt seinen Usern, wie sie Fake-News erkennen. Ab heute bekommen hunderte Millionen Nutzer des Social Networks zehn Tipps, wie sie Falschmeldungen im Netz erkennen können. Der Hinweis auf die Tipps erscheint über den Newsfeed und soll bis zu dreimal auftauchen. So will man sichergehen, dass möglichst viele User die Tipps auch wirklich lesen.

Erst gestern ist bekannt geworden, dass Facebook auch im Kampf gegen Rachepornos in die Offensive geht. Das Social Network legt sich in letzter Zeit ziemlich ins Zeug und übernimmt offenbar viel Verantwortung. Thorsten Behrens von “saferinternet.at“:
“Das müssen sie aber auch, sie haben ja einen Ruf zu verlieren. Wenn sich rumspricht, dass man auf Facebook jeden Blödsinn posten kann und das Netzwerk aber nichts dagegen unternimmt, dann wird man immer mehr User verlieren. Facebook muss also aktiv sein.“

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag