Fall Leonie: Heiratsantrag

Auch Angebetete sitzt

(23.09.2022) Ab kommender Woche muss er sich vor Gericht wegen Vergewaltigung mit Todesfolge verantworten, das hält aber anscheinend nicht davon ab, sich im Gefängnis zu verlieben.

Die Rede ist von einer der Verdächtigen im Fall Leonie. Er soll die 13-jährige unter Drogen gesetzt und vergewaltigt haben. In der Haft hat er wohl Kontakt zu einer 20-jährigen Slowakin aufgebaut. Die ist wegen versuchtem Mordes an ihrem Ehemann angeklagt.

Vor Gericht sagt die 20-jährige aber jetzt, dass sie die Liebe nicht erwidert - der Mann wäre laut ihrer Sicht mit "Leonie zusammen gewesen". Für die 20-jährige Slowakin, die mit einem Messer auf ihren Mann eingestochen hat, lautet das Urteil dann: 2 Jahre Haft, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

(FJ)

Anschlag in Wien

Prozess gegen Kontaktmann

Drohnenangriff auf Kiew

Infrastruktur betroffen

Grausame Schweinemast

Betrieb kommt glimpflich davon

Schlafender Einbrecher im Auto!

Besitzerin unter Schock

Kommt die Maskenpflicht?

Corona-welle nimmt Fahrt auf

Diesel knackt 2-Euro-Marke

Tirol+Vorarlberg am teuersten

#klarnaschulden geht viral

Irrer TikTok-Trend

Putin unterzeichnet Annexion

Völkerrechtswidriges Gesetz