Fall Maddie vor Klärung?

Deutscher unter Tatverdacht

(04.06.2020) Nach 13 Jahren steht der Vermisstenfall „Maddie“ McCann möglicherweise vor der Klärung. Im Mai 2007 ist die damals dreijährige Britin aus einer Apartmentanlage an der Algarve in Portugal verschwunden.

Nun geht das deutsche Bundeskriminalamt mit neuen Infos an die Öffentlichkeit. Unter Mordverdacht steht demnach ein heute 43-jähriger deutscher vorbestrafter Sexualstraftäter, der momentan wegen einer anderen Sache im Gefängnis sitzt und damals in Portugal gelebt hat. Maddies Leiche hat man nicht gefunden. Es gibt starke Indizien, noch nicht aber den entscheidenden Beweis.

Aus diesem Grund wenden sich die Ermittler mit mehreren Fragen an die Öffentlichkeit, vor allem an Leute, die Mai 2007 an der Algarveküste Urlaub gemacht haben.

Wer Fotos aus der damaligen Zeit hat, auf denen unbekannte Autos oder Menschen zu sehen sind, soll diese im Hinweisportal des deutschen Bundeskriminalamts hochladen.

Gefragt sind auch Hinweise zu zwei auffälligen Fahrzeugen, mit denen der Tatverdächtige damals in der Region unterwegs gewesen sein soll, sowie zu einem Haus, in dem er sich aufgehalten haben soll (siehe Fotos).

Mit Hinweisen melde dich bitte beim deutschen Bundeskriminalamt unter 49 (0) 611 / 55 -18444

(gs)

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege

Vom aufgegebenen Zelt zur Jacke

Festivals mit Upcycling-Konzept

Pkw in NÖ von Zug erfasst

16-Jähriger schwer verletzt

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland