Fall ‚Maria‘: Heiße Spur

(23.10.2013) Die Bilder des in Griechenland entdeckten Mädchens Maria gehen seit Tagen um die Welt. Tausende Eltern, die ihre Kinder vermissen, melden sich seither bei den Ermittlern. Sie alle schöpfen neue Hoffnung. Eine Spur in die USA nehmen die Ermittler besonders ernst. Ein Elternpaar aus Kansas City ist überzeugt, dass es sich bei Maria um ihre vor zwei Jahren verschwundene Tochter Lisa handeln könnte. Die Mutter, Deborah Bradleym, im US-TV:

‚Wir haben uns die Bilder der kleinen Maria angesehen und angefangen, sie mit denen unserer Tochter zu vergleichen. Je länger wir das getan haben desto sicherer waren wir, dass die Kleine wie Lisa aussieht. Wenn sie es ist, will sich sie sofort wieder haben, ich kann nicht warten.‘

Ein DNA-Abgleich soll jetzt Klarheit schaffen.

Vergleich selbst: Hier die Fotos von Maria und Lisa!

Voller Präsenzunterricht

Alle wieder im Klassenzimmer

Wohin mit den Gänsen?

Bauern sind verärgert

Mädchen zerkratzen Autos

Enormer Schaden

Keine Kurzstreckenflüge mehr?

Politikerin fordert Abschaffung

Große Zeit der Pandemie vorbei?

Politiker macht Hoffnung

Doping-Sperre wegen Sex?

Interessante Theorie

Rakete trifft fast Botschaft

Mitarbeiter in Sicherheit

Tiefststand seit Oktober!

Weiter positiver Trend