Fall Oliver: Mutter darf hoffen

(17.03.2016) Darf Oliver endlich wieder zu seiner Mama nach Österreich? Fast vier Jahre nach der dramatischen Kindesentführung in Graz darf Olivers Mutter wieder hoffen. Der Vater des Buben, ein gebürtiger Däne, hat im April 2012 den damals 5-Jährigen vor dem Kindergarten geschnappt und in seine Heimat gebracht. Seither tobt ein Rechtsstreit zwischen Österreich und Dänemark. Jetzt hält die Mutter allerdings einen neuen UN-Entscheid in Händen, laut dem die Dänen aufgefordert werden, für die Rückkehr des 9-Jährigen nach Graz zu sorgen.

Wird das auch passieren? Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Man darf nicht vergessen, dass Olivers Vater in Dänemark quasi als Held gefeiert wird. Die dänische Regierung ist jetzt am Zug, man muss abwarten, was passiert. Olivers Mutter hofft aber, dass sie ihr Kind bald wieder in die Arme schließen kann.“

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden