Fall Tugce: Video veröffentlicht

(01.12.2014) Im Fall Tugce ist jetzt das Video einer Überwachungskamera veröffentlicht worden. Die Ermittler hoffen, dass sich weitere Zeugen melden. Die junge Studentin ist ja am Wochenende gestorben. Mitte November wollte sie vor einem Fast-Food-Restaurant im deutschen Offenbach einen Streit schlichten und ist dabei ins Koma geprügelt worden. Wirbel gibt es, weil der mutmaßliche Schläger mit einer milden Strafe davonkommen könnte. Bei einer Mordanklage würden ihm zwar 10 Jahre Haft drohen. Weil er aber unter das Jugendstrafrecht fällt, könnte es aber auch nur eine Verwarnung oder Bewährungsstrafe geben.

Auf der deutschen Justiz lastet ein enormer öffentlicher Druck, so Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
Ich will es jetzt zwar nicht mit den Vorfällen in den USA vergleichen. Aber es liegt hier natürlich ein besonderer Fokus auf der Justiz. Dieser Vorfall löst international ein Aufsehen aus. Dass da jetzt eine übertriebene Milde angewendet wird, kann ich mir persönlich nicht vorstellen.“

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt