Fallschirmlehrer stirbt

Er rettet seinen Passagier

(02.08.2021) Tragischer Unfall in Australien! Ein Fallschirmlehrer schützt seinen älteren Passagier beim Aufprall und rettet ihm somit das Leben - für ihn selbst kommt jedoch jede Hilfe zu spät.

Defekter Fallschirm

Nach dem Sprung aus dem Flugzeug haben sich weder der Hauptschirm noch der Ersatzschirm richtig geöffnet, berichten heute australische Medien. Beim Aufprall hat der erfahrene Tandemmaster Arron Toepfer dann selbst die ganze Wucht abbekommen, wodurch der etwa 50 Jahre alte Passagier geschützt worden ist, berichtet die Zeitung "The Australian".

Er ist ein Profi gewesen

Den Angaben zufolge soll er sich selbst so positioniert haben, dass der Aufprall für den Gast gedämpft worden ist. Der 35-Jährige stirbt noch am Unfallort. Der Passagier ist mit Knochenbrüchen, einer ausgerenkten Hüfte und Blutungen an der Milz und an einer Niere im Krankenhaus behandelt worden. Der Fallschirmlehrer, der von seinen Kollegen als "hochqualifiziert" beschrieben worden ist und durchschnittlich sechs bis acht Sprünge pro Woche absolviert hat, wird in Australien jetzt als Held gefeiert.

Das dramatische Unglück hat sichin Torquay im Bundesstaat Victoria ereignet. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, steht noch nicht fest. Die Hintergründe werden genau untersucht, teilen die Behörden mit.

(MB/apa)

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes