Fallschirmlehrer stirbt

Er rettet seinen Passagier

(02.08.2021) Tragischer Unfall in Australien! Ein Fallschirmlehrer schützt seinen älteren Passagier beim Aufprall und rettet ihm somit das Leben - für ihn selbst kommt jedoch jede Hilfe zu spät.

Defekter Fallschirm

Nach dem Sprung aus dem Flugzeug haben sich weder der Hauptschirm noch der Ersatzschirm richtig geöffnet, berichten heute australische Medien. Beim Aufprall hat der erfahrene Tandemmaster Arron Toepfer dann selbst die ganze Wucht abbekommen, wodurch der etwa 50 Jahre alte Passagier geschützt worden ist, berichtet die Zeitung "The Australian".

Er ist ein Profi gewesen

Den Angaben zufolge soll er sich selbst so positioniert haben, dass der Aufprall für den Gast gedämpft worden ist. Der 35-Jährige stirbt noch am Unfallort. Der Passagier ist mit Knochenbrüchen, einer ausgerenkten Hüfte und Blutungen an der Milz und an einer Niere im Krankenhaus behandelt worden. Der Fallschirmlehrer, der von seinen Kollegen als "hochqualifiziert" beschrieben worden ist und durchschnittlich sechs bis acht Sprünge pro Woche absolviert hat, wird in Australien jetzt als Held gefeiert.

Das dramatische Unglück hat sichin Torquay im Bundesstaat Victoria ereignet. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, steht noch nicht fest. Die Hintergründe werden genau untersucht, teilen die Behörden mit.

(MB/apa)

Sportlerin zieht blank!

Mit ‚Onlyfans‘ zu Olympia

Start zur ISS Raumstation

Trotz Russland-Krieg

Warten auf den Klimabonus!

Mehr als 1 Million fehlen noch

Teenie-Clique narrt Polizei

Strafunmündig: Diskussion

19 Grad in Theater und Museen

Energiesparmaßnahmen fix

Umweltalarm in Leibnitz

Salpetersäure ausgetreten

Hilfeschrei aus den Tierheimen

Heute ist Welttierschutztag

Duma ratifiziert Annexion

Keine Gegenstimmen!