Falsche Cops in Marchtrenk

14.000 Euro futsch

(08.10.2020) Warnung vor falschen Polizisten in Oberösterreich! In Marchtrenk wollten zwei Brüder ein Auto kaufen, sie sind daher mit einem leeren Autoanhänger und jeder Menge Bargeld unterwegs gewesen. Plötzlich sind sie von einer vermeintlichen Zivilstreife gestoppt worden. Zwei Fake-Cops haben zunächst Führerschein und Zulassung kontrolliert. Dann haben sie die Taschen der beiden Brüder durchsucht und sind schließlich davongefahren.

Markus Schütz von der Oberösterreich Krone:
“Als die Brüder dann in ihre Tasche geschaut haben, ist das Geld weg gewesen. Insgesamt 14.000 Euro, die für den Autokauf gedacht waren.“

Die Fahndung nach den falschen Polizisten läuft auf Hochtouren.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Kinderpornos verbreitet

33 Haus-Durchsuchungen

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte

So läuft der Schulstart

Impfen, Testen, Spülen

Messer-Angreifer stellt sich

Flucht von Wien nach Graz

Wolf-Abschusspläne

Verordnung in Pinzgau

Corona-Infektionsrisiko

Geimpfte: 2 Drittel niedriger

Influencer vs. Impfskepsis

Social-Media-Stars für Impfung