Nur Gaffer nach dramatischem Unfall

Feuerwehr Auto

(18.07.2017) Schon wieder haben unzählige Schaulustige einen Rettungseinsatz massiv behindert! Dieses Mal nach einem heftigen Unfall auf der Südautobahn bei Wiener Neustadt. Dort ist ein Auto von der Fahrbahn abgekommen, gegen eine Leitplanke gerast und hat sich daraufhin mehrmals überschlagen. An Bord eine fünfköpfige Familie: Mutter und Vater werden schwer verletzt, die drei Kids auf der Rückbank zum Glück nur leicht.

Für die Einsatzkräfte war ihre Versorgung der reinste Horror - der Grund: Entlang der Strecke nur Schaulustige, sagt Thomas Lauber von der Niederösterreich-Krone:
"Viele sind einfach nur langsamer gefahren oder stehen geblieben und haben das Handy gezückt. Dadurch ist ein Stau entstanden, wodurch die Helfer nicht vorrücken konnten. Die Feuerwehr hat sogar Transparente aufgestellt, wo drauf stand: 'Bitte nicht stören, wir helfen.'"

Alle Infos checkst du dir in der heutigen Niederösterreich-Krone und auf krone.at.

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet