Familiendrama in Vorarlberg

Mord und Suizid

(18.04.2019) Erschütterndes Familiendrama in Vorarlberg!

Wie nun bekannt wurde, hat ein 43-jähriger Mann am Dienstag in Bregenz seinen 18-jährigen Sohn mit einem Messer getötet. Laut Ermittlern hat er diesen im Schlaf überrascht und dann mit mehreren Messerstichen in den Oberkörper brutal ermordet. Anschließend hat er sich selbst umgebracht.

Zuvor hat der Mann seiner Frau eine Nachricht geschrieben, in der er die Tat angedeutet hat. Sie hat aber gedacht, er würde in den Urlaub fahren wollen.

Norbert Schwendinger von der Polizei Vorarlberg: „Als sie dann im Laufe des Tages weder den Mann noch den Sohn telefonisch erreichen konnte, hat sie sich hilfesuchend an die Polizei gewandt, die dann gemeinsam mit einem weiteren Sohn in die Wohnung gegangen ist und dort die Leichen der beiden Personen gefunden hat.“

Die Ermittlungen laufen!

Keine generelle 3.Impfung nötig

Laut US-Experten

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum