Familientragödie in Vorarlberg

(23.10.2013) Familientragödie in Vorarlberg! Im Kleinwalsertal hat ein 75-jähriger Mann offenbar seine Frau und dann sich selbst erschossen. Der Mann holt gestern Nachmittag seine 73-jährige Frau aus dem Pflegeheim ab und fährt mit ihr nachhause. In der Garage greift der Pensionist zu seinem Jagdgewehr, dass er legal besitzt und erschießt seine Frau. Norbert Schwendinger vom Landeskriminalamt Vorarlberg:

“In weiterer Folge hat der Mann dann seine Frau durch einen Brustschuss getötet. Dann hat er noch den Hund in der Garage erschossen und danach hat er sich mit einem Kopfschuss selbst gerichtet.“

Das Motiv des Mannes ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Hausbrand: Frau will springen

Aus viertem Stock

Drohbrief an Schule

Zwei Mädchen ausgeforscht

7-Jährige missbraucht: Haft

Täter ist der Großonkel

Tierpark: Giraffen misshandelt

Polizei ermittelt

Impfzertifikate laufen aus

Wird Ablaufdatum verschoben?

70 Jahre ohne Führerschein

Nie von Polizei angehalten

Energiekosten-Ausgleich fix

150€ pro Haushalt

Waran krabbelt aus WC

Echse in der Toilette