Familientragödie in Vorarlberg

(23.10.2013) Familientragödie in Vorarlberg! Im Kleinwalsertal hat ein 75-jähriger Mann offenbar seine Frau und dann sich selbst erschossen. Der Mann holt gestern Nachmittag seine 73-jährige Frau aus dem Pflegeheim ab und fährt mit ihr nachhause. In der Garage greift der Pensionist zu seinem Jagdgewehr, dass er legal besitzt und erschießt seine Frau. Norbert Schwendinger vom Landeskriminalamt Vorarlberg:

“In weiterer Folge hat der Mann dann seine Frau durch einen Brustschuss getötet. Dann hat er noch den Hund in der Garage erschossen und danach hat er sich mit einem Kopfschuss selbst gerichtet.“

Das Motiv des Mannes ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Wir trauern um Dr. Ernst Swoboda

Versteckte Impfpflicht?

Ende von Gratis-tests?

Twitternder Häftling offline

"Inside JA Josefstadt"

Sohn verletzt Mutter

Trotz Annäherungsverbot

Cleandanube: gegen Plastikmüll

Chemiker schwimmt in Donau

Kinderpornos verbreitet

33 Haus-Durchsuchungen

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte