Fast im Auto ertrunken

(16.01.2015) Horror-Unfall im steirischen Bezirk Leoben. Ein 40-Jähriger macht mit dem 450 PS starken Auto eines Bekannten eine Spritztour. Beifahrer ist der 14-jährige Bruder des Autobesitzers. Der Lenker verliert aber schnell die Kontrolle über den Wagen. Das Auto durchschlägt ein Brückengeländer, stürzt drei Meter in die Tiefe und landet am Dach in der eiskalten Liesing. Rasend schnell füllt sich der Innenraum des Autos mit Wasser.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“In letzter Sekunde haben die Männer die Windschutzscheibe durchbrechen und sich befreien können. Der Bub hat später erzählt, dass sie nur noch wenige Zentimeter Luft über sich hatten.“

Riesenglück: Die beiden Unfallopfer haben nur ein paar Prellungen erlitten.

CO-Vergiftung durch Klimagerät

Vorsicht bei Gasthermen

Nach Autounfall:

Vater lässt kleine Tochter zurück!

Football-Profi outet sich!

Als erster aktiver NFL-Spieler!

NÖ: Raserin 7mal geblitzt!

In nur 90 Minuten!

Delta verändert Herdenimmunität

85 Prozent nötig?

Prozess um Legostein-Betrug

Mehr als 500.000 € Schaden

Sieg für Österreich!

Achtelfinale!

Für immer und ewig?!

Paar wollte Beziehung angekettet retten