Fast zeitgleich in den Tod gestürzt

(27.11.2015)

Gleich zwei tödliche Paragleiter-Unfälle an nur einem Nachmittag und das auch noch fast nebeneinander. Entsetzen herrscht im steirischen Bezirk Weiz. Ein 48-Jähriger verliert in der Luft die Kontrolle über seinen Schirm und kracht mit voller Wucht in einen Baum. Der Steirer erleidet dabei tödliche Verletzungen. Fast zeitgleich bekommt nur 30 Kilometer entfernt ein 58-jähriger Paragleiter Probleme mit seinem motorisierten Schirm.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Der Mann ist in einen Acker gekracht und hat sich mit dem Gerät mehrmals überschlagen. Dabei dürfte er einen Genickbruch erlitten haben.“

Laut Statistik gibt es pro Jahr im Schnitt nur rund sechs tödliche Paragleiter-Unfälle in Österreich.

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß