Fasten gebrochen

Klage gegen McDonald´s

(11.08.2021) Kennst du das Gefühl, wenn du einer Burgerwerbung einfach nicht widerstehen kannst? Eine Russin verklagt genau deshalb McDonalds. Die Christin befindet sich nämlich zur Zeit in einer 40-tägigen Fastenzeit. Weil der Burger auf einer Werbung so gut aussieht, kann sie der Versuchung nicht standhalten und bricht ihr religiöses Fasten.

Sie fühle sich in ihren religiösen Gefühlen beleidigt und sieht einen Verstoß gegen den Verbraucherschutz. Nun kämpft die Frau um Schadenersatz. Der Streitwert liegt lediglich in der Höhe von ein paar weiteren Cheeseburgern. Ob man sich das antun muss?

(VK)

Autsch! Tara verliert Zahn

Im gefährlichen Dschungelcamp

Duell um Mitternacht

SBG: Illegales Straßenrennen

Fed mit Leitzinserhöhungen

Ende des billigen Geldes?

Neuer Covid-Negativrekord

43.053 neue Fälle gemeldet

Holocaust-Gedenkprojekt

#6MFollowers

Kinder werden immer dicker

Grund: Corona-Pandemie

Drohte allen Ungeimpften!

Mann Verhaftet

Ältester Gorilla tot

Stolze 61 Jahre alt