FB: Haft wegen süßer Babyfotos?

(11.05.2016) "Hart, aber richtig!" So reagieren die meisten User auf die wirklich heftigen Strafen für Facebook-Kinderfotos in Frankreich. Wie du auf KRONEHIT gehört hast, drohen dort Usern, die Fotos von ihren Babys oder Kids ins Netz stellen, bis zu 45.000 Euro Strafe bzw. sogar ein Jahr Haft. Und zwar dann, wenn die Kinder später klagen.

Die meisten heimischen User applaudieren. Jeder hat peinliche Kinderfotos von sich daheim, dass solche Bilder inzwischen im Netz landen, sei einfach irre. Stimmt, sagen auch Experten. Harte Strafen sind aber abzulehnen.

Kinder- und Jugendanwältin Monika Pinterits:
“Wir müssen weiterhin auf Aufklärung setzen und hoffen, dass die User ihren Verstand einschalten. Auch wenn die Fotos ganz harmlos wirken, man hat nicht das Recht, die Bilder ins Netz zu stellen. Diese Fotos verschwinden nie wieder. Will man wirklich, dass seine Kinder später in der Schule oder im Berufsleben mit Babyfotos konfrontiert werden?“

EU-Gesundheitsbehörde

Warnungen vor Delta Variante

Eurofighter: Alarmstart

Kein Kontakt zu Flugzeug

Hai-Angriff auf Vogel

Touristen schockiert

Angekettet auf Bahngleis!

Hund überlebt dank Zugbremsung

Spiderman trifft Papst

sorgt für Aufsehen

Nach 1 Corona-Fall:

Stadt verordnet Maßnahmen

Spanferkel Statue ärgerlich

Tierschützer laufen Sturm

Wega Einsatz nach Streit

PKW-Lenker und Waffen