FB: Neue Gender-Optionen

(17.02.2014) Schluss mit dem starren „männlich“ oder „weiblich“. Betroffene sind begeistert von den neuen Gender-Optionen auf Facebook! User können jetzt ja zwischen verschiedenen Geschlechtskategorien wählen, alles in allem gibt es bis zu 50 Varianten. Zu finden sind unter anderem die Kategorien „transsexuell“ oder „intersexuell“. Natürlich lässt sich auch festlegen, wer die Geschlechtsangabe sehen kann. Homosexuellen- und Gleichstellungsvereine sind begeistert.

Martina Weixler von den „rosalila Pantherinnen“:
“Es geht um Freiheit und Sichtbarkeit. Jeder kann frei wählen, wie er im Netz wahrgenommen werden will. Man kann diese Möglichkeit nutzen – aber ganz ohne Zwang. Einfach großartig!“

Nachtgastro ist enttäuscht

Keine Perspektive

Spontane Übernachtungsparty

Eingeschneit in IKEA-Filiale

Impfpflicht: ELGA-Abmeldeflut

Es bringt aber nichts!

Pornos auf dem Schulhof

Altersbeschränkungen gefordert

Schildkröten in Nicaragua

Eierlegen unter Militärschutz

Wien wieder als Vorreiter

Gastro-Öffnung erst am 20.12

Spitäler rüsten auf

Mitarbeiter mit Pfefferspray

Rückschlag für App-"Lernsieg"

OLG: Datennutzung untersagt