Strichmännchen-Memes werden Trend

(26.01.2016) Kennst du schon Max? Max ist ein Strichmännchen und macht gerade auf Facebook die Runde. Na, klingelt es? Dein Facebook-Feed ist bestimmt schon voll mit diesen Memes. Die haben nämlich zum Ziel, deine Facebook-Freunde auf unterschwellige Art und Weise auf ihre ‚Fehler‘ aufmerksam zu machen. Ein Beispiel:

Einige User fühlen sich da zwar auf den Schlips getreten.

Aber eigentlich eine gute und lustige Idee, denn jeder kennt das Problem, sagt Social Media-Expertin Judith Denkmayr:
Es schneit, es ist Montag, es ist Freitag und man hat immer zehn, fünfzehn ähnliche Postings in seiner Timeline. Aber meistens sagen wir nichts, weil wir niemanden verärgern wollen. Mit diesen Memes geht das jetzt unterschwellig. Man kann ein Statement abgeben und damit viel charmanter rüber kommen. Mit diesen Memes kann man seine Facebook-Freunde auf nette Art auf ihre Fehler aufmerksam machen.“

Kurz soll sich zurückziehen!

Sagt die Mehrheit in Ö.

Heute ist Equal Pay Day

Frauen arbeiten jetzt "gratis"

Corona: Ed Sheeran positiv

Popstar bereits in Quarantäne

Freiwillig im Gefängnis

lieber im Knast als bei Ehefrau

Selfies mit Leiche

nach tödlichem Zusammenstoß

Kampf gegen Hass im Netz

Strafen für Soziale Netzwerke

Assistierter Suizid ab 2022

Nur für schwerkranke Menschen

Neuer Stufenplan der Regierung

Lockdown für Ungeimpfte