FB-Warnungen: Echt oder Fake?

(01.07.2015) Was tun mit Warnungen auf Facebook? Das Info-Schreiben einer Volksschule im niederösterreichischen Bezirk Gänserndorf wird seit Tagen fleißig geteilt. Demnach sollen Mitte Juni zwei Schülerinnen am Heimweg von unbekannten Männern in einem Geländewagen angesprochen worden sein. Zum Glück ist den Mädchen nichts passiert.

Die Polizei bestätigt den Fall, Panik sei aber unangebracht. Generell sollte man mit solchen Warnungen auf Facebook sehr vorsichtig sein. Denn in den meisten Fällen handelt es sich um einen sogenannten „Hoax“ – einen frei erfundenen Scherz, um Menschen zu verängstigen.

Daher gilt: Nicht alles sofort teilen, sagt Mario Hejl vom Bundeskriminalamt:
“Immer skeptisch sein und lieber nachfragen. Man kann jederzeit beim nächsten Polizeiposten nachfragen, ob diese Warnung echt ist. Es gibt außerdem zahlreiche Internetseiten, die eine aktuelle Hoax-Liste führen. Vielleicht taucht ja das entsprechende Schreiben dort auf. Die TU-Berlin hat beispielsweise eine sehr gute Hoax-Liste.“

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer