FB-Warnungen: Echt oder Fake?

(01.07.2015) Was tun mit Warnungen auf Facebook? Das Info-Schreiben einer Volksschule im niederösterreichischen Bezirk Gänserndorf wird seit Tagen fleißig geteilt. Demnach sollen Mitte Juni zwei Schülerinnen am Heimweg von unbekannten Männern in einem Geländewagen angesprochen worden sein. Zum Glück ist den Mädchen nichts passiert.

Die Polizei bestätigt den Fall, Panik sei aber unangebracht. Generell sollte man mit solchen Warnungen auf Facebook sehr vorsichtig sein. Denn in den meisten Fällen handelt es sich um einen sogenannten „Hoax“ – einen frei erfundenen Scherz, um Menschen zu verängstigen.

Daher gilt: Nicht alles sofort teilen, sagt Mario Hejl vom Bundeskriminalamt:
“Immer skeptisch sein und lieber nachfragen. Man kann jederzeit beim nächsten Polizeiposten nachfragen, ob diese Warnung echt ist. Es gibt außerdem zahlreiche Internetseiten, die eine aktuelle Hoax-Liste führen. Vielleicht taucht ja das entsprechende Schreiben dort auf. Die TU-Berlin hat beispielsweise eine sehr gute Hoax-Liste.“

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer

"Kampf zurück zur Normalität"

19. Mai für Kurz als Start

Niedrigster Wert seit 8 Monaten

Corona-Neuinfektionen

Mit Hammer auf Kopf geschlagen

Wieder Gewalt an Frau

Mann (69) stirbt nach Impfung

Tragischer Fall in Ennepetal (D)

Gestohlenes Auto entdeckt

Krasser Zufall in Wien