FB: Wer löscht die Hasspostings?

(13.07.2017) Wer löscht eigentlich die ganzen Hasspostings und negativen Inhalte auf Facebook? Das soziale Netzwerk hat jetzt erstmals seine Löschzentrale in Berlin für Journalisten geöffnet. Insgesamt 650 Mitarbeiter löschen da im Mehrschichtbetrieb Tag für Tag unerwünschte Inhalte auf Facebook. Die Arbeit ist nichts für schwache Nerven, die Mitarbeiter sind täglich mit teils furchtbaren Bildern und Videos konfrontiert. Auch Psychologen stehen ihnen auf Wunsch zur Verfügung.

Spiegel-Online Redakteur Fabian Reinbold war vor Ort:
"Eine Mitarbeiterin hat uns erzählt, dass sie in ihrer ersten Woche gleich ein Enthauptungsvideo gesehen hat. Da hat sie gleich geheult und ist aus dem Büro gerannt. Aber seitdem sei das nie wieder passiert und es sei nicht mehr so schlimm."

Alle Mitarbeiter müssen ein mehrwöchiges Training absolvieren. Wie genau der Löschprozess funktioniert - diese Frage ist aber unbeantwortet geblieben.

Klapperschlangenbiss in OÖ

"Haustier" schnappt zu

Uni-Start unter Corona-Regeln

Maskenpflicht im Hörsaal

GZSZ Schauspielerin geschockt

Findet eigene Kids im Darknet

Wien: "Autofreie Innenstadt"?

Ludwig sagt: Nein!

Zweiter Lockdown vor November?

Anschober dementiert

Neues bei Whatsapp

Chats werden einzigartig

"Halt den Mund, Mann!"

Chaos bei 1. TV-Duell

Wildwechsel: Vorsicht!

Tiere bei Crash tonnenschwer