Felsbrocken crasht gegen Haus!

(06.02.2014) Albtraum in Kärnten! In der Nacht hat sich ein über Zwei-Tonnen schwerer Felsbrocken von einem Hang gelöst. Der Stein rollt talwärts und löst eine wahre Kettenreaktion an schweren Schäden aus. Zum Schluss kracht der Felsbrocken gegen die Mauer eines Einfamilienhauses. Der Sachschaden ist erheblich.

Rainer Dionisio von der Polizei Kärnten: „Dieser Stein ist der Schwerkraft folgend natürlich Talwärts gedonnert. Er hat unterwegs eine circa 25 Meter hohe Fichte entwurzelt. Diese Fichte ist dann auf eine Stromleitung gefallen, welche abgerissen wurde. Der Felsbrocken ist dann weiter gedonnert in Richtung Haus. Der Stein hat ein unmittelbar neben dem Haus geparktes Fahrzeug total und auch die Hausmauer erheblich beschädigt. Es war jemand zuhause aber es ist gottseidank niemand gefährdet gewesen.“

Sophie Scholl als Vorbild

Für 19-Jährige Olga Misik

Tom Cruise lehnt ab

er gibt Golden globes zurück

Bub starb bei Müllentsorgung

Schlief im Container

Kulikitaka-TikTok-Wahnsinn

Kühe im Allgäu tot

Jugendliche steckt fest

Schaukel wird aufgeschnitten

Geretteter Wal stirbt

Tier wird eingeschläfert

Totes Ehepaar auf Friedhof

gefunden in Vöcklabruck

Polizistin sexuell belästigt

In Wien: Favoriten