Fenster erschlägt Touristin

Was für eine Tragödie!

(22.01.2019) Tragischer Vorfall in Hongkong! Dort ist eine Touristin von einem herabfallenden Hotelfenster erschlagen worden. OMG! Wie kann das passieren?

Die Polizei berichtet, dass am Montag plötzlich ein Fenster aus dem 16. Stock eines Hotels im Einkaufsviertel Tsim Sha Tsui gefallen ist. Eine 24-jährige Chinesin wurde dabei von dem Fenster getroffen und konnte von den Ärzten nicht mehr gerettet werden. Ihre Begleitung wurde nur leicht verletzt.

Es ist noch unklar, wer an dem Vorfall schuld ist! Die Polizei hat eine Putzfrau des Hotels vorübergehend festgenommen, diese ist aber auf Kaution wieder frei gekommen.

Laut Polizei konnte das Hotelfenster nur von Mitarbeitern mit einem Spezialschlüssel geöffnet werden. Eine Polizistin sagt: “Wir glauben, dass die Reinigungskraft versucht hat, das Fenster zu öffnen“. Das Fenster sei vermutlich „sofort“ nach dem Öffnen hinuntergefallen.

Die tragischen Szenen spielten sich im Hotel Mira ab. Das Hotel gibt laut Medienberichten an, bei der Aufklärung des Vorfalls eng mit den Behörden zusammenzuarbeiten. Das Hotel machte schon im Jahr 2013 Schlagzeilen, weil der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden dort unterkam, nachdem er mit geheimen Dokumenten über weltweite Überwachungsprogramme aus den USA geflüchtet war.

(APA/RED)

Messerattacke in Wiener Lobau

Täter flüchtig

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Liebes-Aus für Hirscher

Trennung nach 12 Jahren

Sprint-Star ausgeschieden

Sie joggt ins Ziel

Alkolenker unterwegs

Fake-Blaulicht

Fallschirmlehrer stirbt

Er rettet seinen Passagier