Ferienbeginn in Wien und NÖ

"Ferien bitter nötig"

(29.01.2021) Ferienbeginn in Wien und Niederösterreich! Nach dem Corona-Semester beginnt heute für die Kids und Teenager in den beiden Bundesländern eine einwöchige Auszeit. Und die ist laut den Schülersprechern auch dringend nötig. Böse Zungen behaupten ja, die Kids hätten das Daheim sein längst satt, die Ferien mitten im Lockdown könnte man sich auch sparen.

Stimmt nicht, sagt Anthony Grünsteidl, Bundesobmann der Schülerunion:
"Das Distance Learning war keine Ferienzeit. Die Schülerinnen und Schüler haben wirklich unglaublich viel geleistet. Sie sind stundenlang am Vormittag vor dem Laptop gesessen, am Nachmittag sind dann noch jede Menge Arbeitsaufträge und Hausaufgaben erledigt worden. Oft bis spät am Abend. Also es war ein sehr anstrengendes Semester."

Die Möglichkeiten in den Ferien sind leider auf Grund des Lockdowns sehr begrenzt. Grünsteidl:
"Natürlich wären viele gerne verreist oder hätten was mit ihren Freunden unternommen. Aber das fällt leider alles flach. Aber die Schülerinnen und Schüler freuen sich trotzdem aufs Entspannen und Ausschlafen."

(mc)

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Sprint-Star ausgeschieden

Sie joggt ins Ziel

Fallschirmlehrer stirbt

Er rettet seinen Passagier

Pferd tritt aus: Frau verletzt

Streichelversuch geht schief

Heldin: Frau rettet Prügelopfer

Täter mit Schirm verscheucht

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz