Fetter Drogenfund beim Katzenfüttern

Marihuana 3 611px

Was für ein Drogenfund beim Katzenfüttern! Durch Zufall sind Polizisten im steirischen Rottenmann auf eine Indoor-Hanfplantage gestoßen. Eine 49-Jährige fühlt sich während der Arbeit plötzlich so schlecht, dass sie ins Krankenhaus gebracht wird. Dort fragt sie die Ärzte, ob sich jemand um ihre beiden Katzen kümmern könnte. Ausgerechnet Polizeibeamte fahren zur Wohnung, um die Tiere zu versorgen. Und finden dabei eine professionelle Cannabis-Zuchtanlage.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Die Beamten haben ca. 40 Pflanzen sichergestellt, dazu rund 2,5 Kilogramm Marihuana mit einem Straßenverkaufswert von rund 25.000 Euro. Derzeit kann die Frau nicht einvernommen werden. Sobald es ihr aber besser geht, wird man natürlich mit ihr reden müssen.“

Die Katzen sind übrigens vorübergehend ins Tierheim gebracht worden.

43 Jahre Altersunterschied!

Mädchen (19) will jetzt Baby

Mit 25 Kugeln erschossen

Rassismusvorwürfe

Bewaffneter Überfall in Tirol

auf einen Supermarkt

Nutella-Produktion steht still

Oh nooo!

Piercing wird fast zum Killer

jetzt sitzt Frau im Rollstuhl

Freundin duscht alle 10 Tage

Hilferuf auf Reddit