Fettes Trinkgeld für miesen Service!

(01.10.2014) Fettes Trinkgeld für miesen Service! Ein vollkommen überforderter Kellner hat 100 Dollar Trinkgeld von einem US-amerikanischen Pärchen bekommen. Quasi als Trostpflaster. Die beiden sind in einem Lokal im US-Bundesstaat Iowa essen. Der einzige Kellner ist in dem brechend vollen Restaurant völlig überfordert. Makenzie uns Steven Schultz beschließen, dem Mann den Tag zu retten. Sie hinterlassen ihm umgerechnet fast 80 Euro Trinkgeld und einen aufmunternden Spruch auf der Rechnung. In Österreich würde das wohl anders laufen. Saftiges Trinkgeld gibt es bei uns nur für Top-Service.

Josef Bitzinger von der Wirtschaftskammer:
“Prinzipiell muss man sagen, dass Service kein Beruf wie jeder andere ist. Da muss man Menschen wirklich mögen. Man sollte dem Gast trotz allem immer fröhlich und freundlich begegnen. Das kommt dann auch zurück und wird honoriert.“

HIER kannst du dir ein Bild der netten Geste des Pärchens anschauen.

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!