Feuer in Chemiefabrik

Gefährlich!

(27.09.2019) Mega-Feuer in einer Chemiefabrik in Rouen in Frankreich. Es gehen Bilder durchs Netz, die eine gigantische schwarze Rauchwolke zeigen. Es gibt keine Verletzten und mittlerweile ist das Feuer unter Kontrolle, allerdings ist unklar, welche Gifte freigesetzt worden sind.

Zur Sicherheit bleiben in der Region Schulen und Kinderkrippen heute geschlossen. Die Bewohner sollen möglichst wenig nach draußen gehen. Bauern sollen ihre Tiere nach drinnen bringen, deren Futter schützen und die Ernte vorerst einstellen.

ABB0887 APA AFP Philippe LOPEZ

In dem Chemiewerk am Ufer der Seine werden Zusatzstoffe für Schmierstoffe hergestellt. Es gilt als besonders gefährlich, daher hat die EU sehr strenge Sicherheitsauflagen verordnet.

In dem Werk arbeiten rund 400 Menschen. Die Chemiefabrik sorgte bereits in der Vergangenheit für Schlagzeilen, etwa als 2013 durch ein Leck das Gas Methanthiol entwich und die Umgebung weitreichend nach faulen Eiern roch. Im Jahr 2015 flossen nach einem Betriebsunfall rund 2.000 Liter Mineralöl ins Abwassersystem der Stadt.

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?