Feuer: Rettung in letzter Sekunde

(31.01.2017) Rettung vor den Flammen in letzter Sekunde! Die Grazer Berufsfeuerwehr hat gestern Früh einen dramatischer Großeinsatz absolviert. In einer Frühstückspension bricht Feuer aus, die Flammen greifen schnell über und bedrohen auch angrenzende Gebäude. Zum Glück ist einer der Hotelgäste munter geworden und hat Alarm geschlagen. So können sich die anderen Urlauber im letzten Moment ins Freie retten.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Ein Hotelgast ist mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, zum Glück ist aber niemand schwer verletzt worden. Die Feuerwehr ist stundenlang im Einsatz gewesen, die Brandursache ist völlig unklar. Der Schaden wird aber auf mindestens 100.000 Euro geschätzt.“

SPD gewinnt Bundestagswahl

vor Union

KPÖ auf Platz Eins

Erdbeben bei Graz-Wahl

D: Erste Wahlprognose

Kopf-an-Kopf-Rennen

Wahlschluss in OÖ

Erste Hochrechnung

"Ehe für alle"

Abstimmung Schweiz

Superwahlsonntag

Wer gewinnt?

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb