Britney und Jamie Spears

Streit geht in zweite Runde

(15.07.2022) Die US-Richterin Brenda Penny hat entschieden, dass Jamie Spears unter Eid vor Gericht aussagen muss.

Das ist ein "großartiger Tag", so der Anwalt, Mathew Rosengart, der Sängerin. Ihr Anwalt hat schon im letzten Jahr den Vater von Britney wegen langer Vormundschaft und Überwachung beschuldigt.

Seit dem Jahr 2008 ist die Popsängerin unter Vormundschaft gestanden und wegen privater und beruflicher Probleme zusammengebrochen. Erst im September 2021 wurde die Vormundschaft aufgehoben und die Musikerin hat ihr Leben zurückbekommen. Es ist sogar so weit gekommen, dass sie überwacht und abgehört wurde. Abhörgeräte sind in ihrem Schlafzimmer gefunden worden. Auch ihre Handydaten sind kopiert worden. An dem Vermögen seiner Tochter hat sich Jamie angeblich auch bereichert.

Ihr Vater bestreitet die Klage jedoch, er habe nur im besten Interesse seiner Tochter gehandelt.

(AA)

Polit-Tragödie: Jenewein

Offenbar Suizid-Versuch!

Trump gegen LGBTQ-Rechte

Bildungsministerium abschaffen

Frau stürzt aus Hochschaubahn

57-Jährige tödlich verletzt

Hass im Netz

Eigene Staatsanwaltschaft?

15-Jährige von Zug erfasst

Notarztteam kämpft vergeblich

Angriffe auf Atomkraftwerk

Russland bestreitet Schuld

Unwetter in Tirol

Murenabgänge und Chaos

Heißester Tag des Jahres

NÖ: 38,7 Grad in Seibersdorf