Feuerteufel-Alarm in OÖ

Brandserie in Nachtzügen

(17.03.2022) Feuerteufel-Alarm in Oberösterreich! Eine unheimliche Brandserie in Nachtzügen beschäftigt derzeit die Polizei und die ÖBB. In den letzten fünf Tagen ist es bereits zu vier Bränden in Nachtzügen entlang der Weststrecke gekommen. Jedes Mal dürfte dabei ein Unbekannter in einem der Abteile einen Brand gelegt haben. Die Züge mussten immer außerplanmäßig stoppen, erst gestern am Bahnhof in Wels. Zum Glück ist bis jetzt niemand verletzt worden.

ÖBB-Sprecher Bernhard Rieder:
“Das muss Fremdverschulden sein, da gibt es keine technischen Defekte. Deswegen haben wir reagiert und das Personal in diesen Zügen deutlich aufgestockt. Wir arbeiten außerdem eng mit den Behörden zusammen und haben ihnen bereits Videomaterial von den Bahnhöfen übergeben.“

(mc)

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?

61 Vogelspinnen in Paket

Horrorfund in der Stmk