Feuerwehr rettet Frauerl und Hund

(29.07.2014) Aufregung um eine Hunderettung! Die Feuerwehr Tribuswinkel muss gestern eine Frau retten, weil sie ihrem Hund heldenhaft und aus eigener Kraft aus einem Brunnen hinaushelfen wollte. Das Tier ist zuvor hineingefallen. Aber: Die Frau landet dabei selbst in dem Brunnen. Sehr zur Überraschung der gerufenen Feuerwehr.

Einsatzleiter Daniel Schedewy:
Wir sind zu einer vermeintlichen Tierrettung alarmiert wurden. Als wir dann in den Brunnen hinuntergesehen haben, mussten wir feststellen, dass die Besitzerin auch hinuntergeklettert ist zu ihrem Hund. Woraufhin wir dann einen Kameraden in den Brunnen gebracht haben, so dass wir die Dame verletzungsfrei retten konnten und den Hund im Anschluss auch noch. Dem aktuellen Stand zufolge dürfte den beiden nichts passiert sein.

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden