Feuerwehr warnt vor Bettspielen

(17.02.2017) Echt lustig: Die Feuerwehr in London warnt jetzt mit einer Kampagne vor leichtsinnigen Spielen im Bett! Der Grund: Der Film „50 Shades of Grey“. Momentan läuft ja Teil zwei im Kino. Liebespaare fühlen sich dadurch inspiriert, Handschellen und Co auszuprobieren. Oft wird dabei aber der gesunde Menschenverstand ausgeschalten. Die Feuerwehr muss deshalb vermehrt anrücken und Liebhaber teilweise sogar aus Penisringen befreien.

Auch bei uns in Österreich kommt es seit dem Kultfilm immer wieder zu derartigen kuriosen Einsätzen, sagt Christian Feiler von der Wiener Berufsfeuerwehr:
"Wir müssen unsere hydraulischen Schneidegeräte leider normalerweise für traurigere Anlässe verwenden. Beispielsweise um Autos zu zerschneiden oder Menschen aus misslichen Lagen zu befreien. Daher sind unsere Geräte auch bestens gerüstet, wenn einmal die ein oder andere Handschelle klemmt."

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht