"Xaver" wütet

(06.12.2013)

Xaver hält Österreichs Einsatzkräfte noch in Alarmbereitschaft! In Salzburg gibt es ein Todesopfer. Eine Sturmböe hat einen Unfall ausgelöst, ein Mann kommt dabei ums Leben.

In Bruck an der Mur in der Steiermark köpft eine Windböe einen Baum. Ein Forstarbeiter wird schwer verletzt. In Oberösterreich passiert im dichten Schneetreiben ein Massencrash auf der Westautobahn.

Schlimmer hat es Großbritannien, Dänemark und Polen getroffen, hier gibt es sechs Tote. Ganz abbgezogen ist "Xaver" noch nicht. Aktuell gibt es noch eine Sturmwarnung für Österreich. Franz Resperger vom Landesfeuerwehrkommando Niederösterreich:

"Die Feuerwehren in Niederösterreich sind nach wie vor in Alarmbereitschaft. Man muss immer wieder damit rechnen, dass Bäume umstürzen, etwa in Strom-oder Telefonleitungen, oder Dachziegel davonfliegen. Es kann daher sicher nicht schaden, alle losen Dinge auf dem Balkon wegzuräumen."

Betrunken und bewaffnet

Vor Wiener Schule

Linzer findet tote Ehefrau

Baby neben Mutter

Kärnten: Drogenring gesprengt

Heroin, Kokain, XTC, Cannabis

Nach Wahl: Neuer Corona-Kurs?

Druck könnte "unsanfter" werden

Freistellung für Schwangere

Anspruch verlängert

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte