"Xaver" wütet

(06.12.2013)

Xaver hält Österreichs Einsatzkräfte noch in Alarmbereitschaft! In Salzburg gibt es ein Todesopfer. Eine Sturmböe hat einen Unfall ausgelöst, ein Mann kommt dabei ums Leben.

In Bruck an der Mur in der Steiermark köpft eine Windböe einen Baum. Ein Forstarbeiter wird schwer verletzt. In Oberösterreich passiert im dichten Schneetreiben ein Massencrash auf der Westautobahn.

Schlimmer hat es Großbritannien, Dänemark und Polen getroffen, hier gibt es sechs Tote. Ganz abbgezogen ist "Xaver" noch nicht. Aktuell gibt es noch eine Sturmwarnung für Österreich. Franz Resperger vom Landesfeuerwehrkommando Niederösterreich:

"Die Feuerwehren in Niederösterreich sind nach wie vor in Alarmbereitschaft. Man muss immer wieder damit rechnen, dass Bäume umstürzen, etwa in Strom-oder Telefonleitungen, oder Dachziegel davonfliegen. Es kann daher sicher nicht schaden, alle losen Dinge auf dem Balkon wegzuräumen."

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar