Feuerwehren: Wirbel um Web-Videos

(03.07.2014) Der Web-Trend „Cold Water Challenge“ sorgt bei den Feuerwehren in Niederösterreich für Unmut. Es handelt sich dabei um ein Spiel. Eine Feuerwehr fordert eine andere per Video auf, einen Clip zu drehen, in dem die Feuerwehrleute in möglichst witziger Weise nass gemacht werden. Solche Videos der Feuerwehren Muggendorf und Gutenstein stoßen den Landesverantwortlichen sauer auf. In einem Clip wird aus vollen Rohren mit dem Wasserwerfer auf junge Feuerwehrmitglieder gefeuert - in einem anderen nackte Hintern in die Kamera gehalten.

Franz Resperger vom Landesfeuerwehrverband Niederösterreich:
“Wir haben natürlich mit den Feuerwehren gesprochen. Das tut man nicht, dass man mit einem Feuerwehrhelm am Kopf einen nackten Hintern in die Kamera zeigt. Manche finden es witzig, andere nicht. Es gibt ein Einsehen und ich gehe davon aus, dass dies in der Form nicht mehr vorkommen wird.“

Das umstrittene Video siehst du HIER

Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei

Kibali wird ein Jahr alt

Geburtstag in Schönbrunn

OÖ: Hund erschossen

an einen Baum gebunden

Bananenkauf wird zur Gefahr

Frau hat Mega-Schock

Mann (30) nach Corona-Party tot

Trauer in Texas

Puma gestohlen

Pole stellt sich Polizei

Onlinebusreisen für Japaner

Reiselust soll bleiben

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City