Feuerwehren: Wirbel um Web-Videos

(03.07.2014) Der Web-Trend „Cold Water Challenge“ sorgt bei den Feuerwehren in Niederösterreich für Unmut. Es handelt sich dabei um ein Spiel. Eine Feuerwehr fordert eine andere per Video auf, einen Clip zu drehen, in dem die Feuerwehrleute in möglichst witziger Weise nass gemacht werden. Solche Videos der Feuerwehren Muggendorf und Gutenstein stoßen den Landesverantwortlichen sauer auf. In einem Clip wird aus vollen Rohren mit dem Wasserwerfer auf junge Feuerwehrmitglieder gefeuert - in einem anderen nackte Hintern in die Kamera gehalten.

Franz Resperger vom Landesfeuerwehrverband Niederösterreich:
“Wir haben natürlich mit den Feuerwehren gesprochen. Das tut man nicht, dass man mit einem Feuerwehrhelm am Kopf einen nackten Hintern in die Kamera zeigt. Manche finden es witzig, andere nicht. Es gibt ein Einsehen und ich gehe davon aus, dass dies in der Form nicht mehr vorkommen wird.“

Das umstrittene Video siehst du HIER

Corona-Booster ab 5 Jahren

Zulassung erteilt

Tequila!

Für den Papst

3 Kindersitze durchgefallen

Sicherheitsmängel & Giftstoffe

Diskussion um Fiaker-Verbot

Jetzt auch in Salzburg

In Aufwachphase missbraucht?

Arzt bestreitet Vorwürfe

Asow-Stahlwerk

Bastion wird aufgegeben

11-Jährige erschossen

Kugel hat sich "verirrt"

Schweden geht zur Nato

Finnland zieht mit