Feuerwehrmann = Feuerteufel

(08.05.2014) Feuerwehrmann als Brandstifter ausgeforscht! Nach rund einem Monat ist ein Großbrand im obersteirischen Mürztal geklärt. Anfang April entdeckt ein 28-Jähriger, der Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr ist, einen Brand in einem Wirtschaftsgebäude. Das Feuer hat einen Schaden von 350.000 Euro verursacht. Jetzt hat sich herausgestellt, dass der 28-Jährige den Brand selbst gelegt hat. Und zwar um sich bei den Kameraden beliebt zu machen.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Der Mann hat vor einigen Jahren Geld aus der Feuerwehr-Kasse gestohlen. Jetzt wollte er den Kameraden zeigen, dass er nach wie vor dazugehört. Also wollte er sich als Held darstellen, der als erster ein Feuer entdeckt.“

Hausbrand: Frau will springen

Aus viertem Stock

Drohbrief an Schule

Zwei Mädchen ausgeforscht

7-Jährige missbraucht: Haft

Täter ist der Großonkel

Tierpark: Giraffen misshandelt

Polizei ermittelt

Impfzertifikate laufen aus

Wird Ablaufdatum verschoben?

70 Jahre ohne Führerschein

Nie von Polizei angehalten

Energiekosten-Ausgleich fix

150€ pro Haushalt

Waran krabbelt aus WC

Echse in der Toilette