FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

(25.01.2021) Bitte denk ab sofort immer an deine FFP2-Maske, wenn du das Haus verlässt. Ab heute gilt ja in allen Öffis und Supermärkten eine FFP2-Maskenpflicht. Der klassische einfache Mund-Nasenschutz ist zu wenig. Die Supermärkte selbst bieten FFP2-Masken günstig an, Kunden sollten beim Einkaufen also keine Probleme bekommen.

Die Öffis werden die Einhaltung der Maskenpflicht streng kontrollieren. Wobei Information und Dialog im Vordergrund stehen, betont Wiener Linien-Sprecher Daniel Amann:
"Wir werden natürlich all unsere Kanäle intensiv nutzen, um unsere Fahrgäste zu informieren und an die FFP2-Maske zu erinnern. Zusätzlich haben wir natürlich auch unsere 330 Service- und Sicherheitsmitarbeiter im Einsatz. Unbelehrbare müssen allerdings mit 50 Euro Strafe rechnen."

Ähnlich sieht es bei der Holding Graz aus. Sprecher Gerald Zaczek-Pichler:
"Wir setzen die nächsten drei Tage ganz stark auf Information. Ab Donnerstag, also dem 28. Jänner, werden Fahrgäste ohne FFP2-Maske allerdings eine 50-Euro-Strafe ausfassen. Sie bekommen dann dafür allerdings eine FFP2-Maske."

Die ÖBB erinnern daran, dass die FFP2-Maskenpflicht nicht nur in den Zügen gilt. ÖBB-Sprecher Daniel Pinka:
"Die Maskenpflicht gilt natürlich auch auf den Bahnhöfen und den Bahnsteigen. Auch unsere Mitarbeiter werden die Einhaltung dieser Pflicht kontrollieren. Unbelehrbare bekommen eine 40-Euro-Strafe."

(mc)

BH-Platzer

Wrestlerin kämpft weiter

Katastrophe in Chemiepark

Explosion in Leverkusen

4-jähriger stürzt aus Fenster

In Salzburg aus dem 2.Stock

Griechenland brennt weiter

Häuser bei Athen evakuiert

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe

Greta Thunberg ist geimpft

Kritik an globaler Verteilung

Lausbubenstreich wird teuer

Klassenzimmer überflutet

Ausgesetzter Husky

Dank Video: Herrchen bestraft