Fieser EM-Streich: Türke zuckt aus

(17.06.2016) Manchmal ist es ja wirklich nicht einfach bei einem EM-Match die Nerven zu bewahren – vor allem wenn gerade die eigene Mannschaft spielt. Und nicht nur in Österreich brennen da so manchem Fan die Nerven durch, sondern auch einem türkischen Wut-Fan gehen bei einem Spiel die Nerven durch. Und wer ist schuld daran: Seine Frau! Der Mann möchte nämlich nicht, dass seine Frau mit ihm gemeinsam das Match im Wohnzimmer anschaut. Seine Begründung: Sie würde ihn mit ihren lästigen Fußball-Fragen nur ständig ablenken.

Deshalb lässt sich die Ehefrau etwas ganz fieses einfallen:
"Ihr habt gesehen, was mein Mann da gerade abgezogen hat. Er will mir verbieten das Spiel zu schauen. Also habe ich heimlich eine Kamera im Wohnzimmer aufgestellt und werde mit einer Smartphone-App jetzt den TV ständig ein- und ausschalten! Mal schauen, wer dieses Match nicht sehen wird."

Dabei zuckt der Türke mehrmals so heftig aus, dass er am Ende sogar seinen TV und Laptop völlig schrottet.

So groß ist Koala-Mädchen

Süße Fotos aus Schönbrunn!

Fahndung nach Kunstgemälden

Ermittlungen im Kloster

Vordrängler: Wann 2. Impfung?

Nur 42 Tage Zeit

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien