Filter-Fail bei Pressesprecherin

als süßes Kätzchen im Netz

(23.07.2019) Was ist das denn?? Ein Regierungs-Livestream macht aus einer Pressesprecherin ein süßes Kätzchen. Eigentlich wollte die kanadische Polizei in einer Pressekonferenz ein ernstes Thema behandeln. Doch durch einen Fehler bei der Live-Übertragung wurde diese Konferenz zu einer richtigen Lachnummer.

Eine Polizeisprecherin teilt gerade mit, dass eine junge US-Amerikanerin und ihr australischer Freund tot in einem Van aufgefunden wurden. Der parallel ausgestrahlte Live-Stream auf Facebook führt zeitgleich zu einer Komödie.

Die Polizeisprecherin ist in der Übertragung mit Katzenohren und Schnurrhaaren zu sehen gewesen. Der Social-Media-Zuständige hat anscheinend vergessen, den Katzenohren-Filter auszuschalten.

Nachdem der Katzen-Vorfall aufgeflogen ist, hat die Polizei die Pressekonferenz sofort erneut aufgezeichnet und ins Netz gestellt. Die Behörde hat den Vorfall bei Twitter bestätigt und erklärt, dass man vergessen habe, eine „automatische Einstellung“ auszuschalten.

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen