Finale im Wiener Rotlicht-Prozess

Finale im Wiener Rotlicht-Prozess. Am Straflandesgericht werden heute die Urteile gegen einen mutmaßlichen Rotlichtboss sowie fünf Mitangeklagte erwartet.

Schutzgelderpressung, absichtlich schwere Körperverletzung und sogar Kidnapping werden den Angeklagten vorgeworfen. Der sogenannte Gürtel-König und seine fünf Helfer sollen Lokalen am Wiener Gürtel gegen Bezahlung Schutz angeboten haben. Von Erpressung will der Hauptangeklagte nicht sprechen. Die Lokalbetreiber hätten das Geld freiwillig bezahlt, so seine Aussage. Laut Anklage sieht die Sache aber anders aus: Bordellbetreiber, die das verlangte Schutzgeld nicht bezahlt haben, sollen von seinen Handlangern grün und blau geschlagen worden sein. Der Monsterprozess zieht sich bereits seit Wochen. Für heute Nachmittag werden die Urteile erwartet.

Schrott-LKW: 44 Anzeigen

Auch noch Gefahrengut geladen

App spioniert Insta-Freunde aus

Jeder deiner Schritte bekannt

13-Jähriger stiehlt Flugzeug

gleich 2 Mal!

Influencerin bettelt um Geld!

Mega-Shitstorm

Tödlicher Sturz aus Riesenrad

beim Open Beatz Festival!

Polizei sucht Messerstecher

Hinweise erbeten

Youtuberin quält Katze

vor laufender Kamera

Kinderpornos an NMS

Clips in Gruppe geteilt