Findelkind-Eltern ausgeforscht

Mama und Papa in DNA-Datenbank

(22.01.2020) Jetzt ist geklärt, wer den kleinen Jonathan in einem Stiegenhaus abgelegt hat. Dank eines DNA-Abgleichs hat man jetzt die Eltern des oberösterreichischen Findelkinds ausforschen können. Ende Dezember ist ja der erst wenige Stunden alte Säugling vor einer Wohnungstür eines Mehrparteienhauses in Lichtenberg abgelegt worden. Seither ist der Bub bei Pflegeeltern untergebracht. Jetzt hat man die leiblichen Eltern ausgeforscht. Sowohl Mutter, als auch Vater sind nämlich in der DNA-Datenbank der Polizei erfasst.

Markus Schütz von der Oberösterreich Krone:
„Mit der Mutter hat man bereits gesprochen, es werden jetzt aber beide Elternteile zur Vernehmung geladen. Dann wird man sehen, wie es weitergeht.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Bub aus Fenster gestürzt

lebensgefährlich verletzt

Corona-Impfung: Tests ab April

Kein Einsatz vor 2021

Nein zu Krapfen-Emoji

Ströck Initiative abgelehnt

Coronavirus in Österreich

Zwei Infizierte in Tirol

Falscher Corona-Alarm in OÖ

Einsatz auf Autobahnrastplatz

Ältester Mann der Welt

mit 112 Jahren gestorben

Schiedsrichter-Kritik vor Kamera

Kuriose Szene im Bundesliga-Spiel

Fonduegabel-Angriff: Irre Wende

Dreist: Täter zeigt Opfer an