Findelkind-Eltern ausgeforscht

Mama und Papa in DNA-Datenbank

(22.01.2020) Jetzt ist geklärt, wer den kleinen Jonathan in einem Stiegenhaus abgelegt hat. Dank eines DNA-Abgleichs hat man jetzt die Eltern des oberösterreichischen Findelkinds ausforschen können. Ende Dezember ist ja der erst wenige Stunden alte Säugling vor einer Wohnungstür eines Mehrparteienhauses in Lichtenberg abgelegt worden. Seither ist der Bub bei Pflegeeltern untergebracht. Jetzt hat man die leiblichen Eltern ausgeforscht. Sowohl Mutter, als auch Vater sind nämlich in der DNA-Datenbank der Polizei erfasst.

Markus Schütz von der Oberösterreich Krone:
„Mit der Mutter hat man bereits gesprochen, es werden jetzt aber beide Elternteile zur Vernehmung geladen. Dann wird man sehen, wie es weitergeht.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö