Findelkind-Eltern ausgeforscht

Mama und Papa in DNA-Datenbank

(22.01.2020) Jetzt ist geklärt, wer den kleinen Jonathan in einem Stiegenhaus abgelegt hat. Dank eines DNA-Abgleichs hat man jetzt die Eltern des oberösterreichischen Findelkinds ausforschen können. Ende Dezember ist ja der erst wenige Stunden alte Säugling vor einer Wohnungstür eines Mehrparteienhauses in Lichtenberg abgelegt worden. Seither ist der Bub bei Pflegeeltern untergebracht. Jetzt hat man die leiblichen Eltern ausgeforscht. Sowohl Mutter, als auch Vater sind nämlich in der DNA-Datenbank der Polizei erfasst.

Markus Schütz von der Oberösterreich Krone:
„Mit der Mutter hat man bereits gesprochen, es werden jetzt aber beide Elternteile zur Vernehmung geladen. Dann wird man sehen, wie es weitergeht.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Ktn: Mädchen in Kastenwagen gelockt

13-Jährige rannte davon

Broadway plant Wiedereröffnung

erste Schritte ab April

52 Polizisten angespuckt

Ekelige Corona-Bilanz

Verfolgungsjagd nach Diebstahl

Waffe flog aus Autofenster

Salzburger Gemeinden dicht

Ausreise nur mit Test

Tsunami-Warnung

für Pazifik herabgestuft

Hermagor abgeriegelt

ab Dienstag

WM-Gold für Österreich

Kombinierer Lamparter siegt