Fingerprint: Österreich sagt Nein

(06.12.2013) Fingerprint – Nein Danke! Ungewöhnlich geschlossen lehnen Österreichs EU-Parlamentarier den geplanten Fingerabdruck-Scan nach US-Vorbild ab. Die EU will ja die Kontrollen der Außengrenzen verschärfen. Jedem Ausländer sollen bei der Einreise in den EU-Raum die Fingerabdrücke digital abgenommen werden. Laut Grünen ist das System zu teuer und zu fehleranfällig. Die SPÖ fürchtet um die persönliche Freiheit der Bürger. Und selbst die Freiheitlichen sind skeptisch, so FPÖ EU-Abgeordneter Andreas Mölzer:

„Wenn es allein den Zweck hätte, Terrorismus und illegale Einwanderung zu unterbinden, wäre es zu begrüßen. Doch ich fürchte, dass hier jeder Bürger unnötig kontrolliert wird. Die Daten müssen geschützt werden. Doch wer kann das kontrollieren?“

Faktencheck-Klimabonus

Kein Geld für Frauenhäuser?

Impfung: 20-Jähriger stirbt

Todesfall nach Corona-Impfung

24 Schüler missbraucht

Lehrer schon 2013 beschuldigt

Sabotage ist 'wahrscheinlich'

Sagt EU zu kaputter Pipeline

Mehr als 10.000 Neuinfektionen

Regierung schweigt weiter

Gemeindebau wieder teurer

Anstieg um 44 Prozent

D: Klo explodiert!

Mädchen (12 und 13) verletzt

++Grenzkontrollen wieder da++

Zur Slowakei: Ab Mitternacht