Fingerprint: Österreich sagt Nein

(06.12.2013) Fingerprint – Nein Danke! Ungewöhnlich geschlossen lehnen Österreichs EU-Parlamentarier den geplanten Fingerabdruck-Scan nach US-Vorbild ab. Die EU will ja die Kontrollen der Außengrenzen verschärfen. Jedem Ausländer sollen bei der Einreise in den EU-Raum die Fingerabdrücke digital abgenommen werden. Laut Grünen ist das System zu teuer und zu fehleranfällig. Die SPÖ fürchtet um die persönliche Freiheit der Bürger. Und selbst die Freiheitlichen sind skeptisch, so FPÖ EU-Abgeordneter Andreas Mölzer:

„Wenn es allein den Zweck hätte, Terrorismus und illegale Einwanderung zu unterbinden, wäre es zu begrüßen. Doch ich fürchte, dass hier jeder Bürger unnötig kontrolliert wird. Die Daten müssen geschützt werden. Doch wer kann das kontrollieren?“

Genesene oft ohne Antikörper

neue Corona-Studie

18 neue Heereshelikopter

rund 300 Millionen Euro.

Pinguin stirbt wegen Maske

im Bauch gefunden

Frau im Intimbereich verletzt

von einem Orthopäden

Surfer-Brett wieder gefunden

8.000 Kilometer weit weg

Wende bei Corona-Zahlen

in Österreich!

Mann masturbiert öffentlich

Frau (36) sexuell belästigt

Panther in Dorf gesichtet

Bewohner in Schock