Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

(11.04.2021) Hamster und Wellensittich sind wahre Energiesparer. Das zeigt eine aktuelle Studie anlässlich des Tags des Haustieres am kommenden Sonntag. Experten haben dafür die Stromkosten der einzelnen Haustiere ermittelt. Während bei Meerschweinchen, Hamster und Wellensittich so gut wie keine Energiekosten entstehen, müssen Hunde- und Katzenbesitzer auf Grund der Haare deutlich öfters zum Staubsauger greifen. So kommen rund 15 bis 18 Euro jährlich extra hinzu.

Bei einem Aquarium werden die jährlichen Extra-Stromkosten je nach Wassertemperatur aber schnell mal dreistellig. Arne Schleef vom deutschen Energieanbieter E.ON:
“Noch teurer sind Terrarien für Schildkröten, Geckos oder Schlangen. Hier muss man ja Beleuchtung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit beachten und so wird eine völlig andere Umgebung simuliert. Da können bei bestimmten Tieren schon mal knapp an die 300 Euro im Jahr zusammenkommen.“

(mc)

Allergischer Schock

Reaktion auf Cov-Impfung

VBG: Impfung für alle

Bis Mitte Juni

Hai überrascht 6-jährige

beim Plantschen am Strand

Mädchen schießt um sich

in den USA

Gastro ohne Registrierung?

Verordnungsentwurf

China-Rakete

wie gefährlich ist sie?

Zweite Freiheitsstatue?

New Yorks neue Attraktion

3,5 Meter Python auf Flucht

in Japan