Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

(11.04.2021) Hamster und Wellensittich sind wahre Energiesparer. Das zeigt eine aktuelle Studie anlässlich des Tags des Haustieres am kommenden Sonntag. Experten haben dafür die Stromkosten der einzelnen Haustiere ermittelt. Während bei Meerschweinchen, Hamster und Wellensittich so gut wie keine Energiekosten entstehen, müssen Hunde- und Katzenbesitzer auf Grund der Haare deutlich öfters zum Staubsauger greifen. So kommen rund 15 bis 18 Euro jährlich extra hinzu.

Bei einem Aquarium werden die jährlichen Extra-Stromkosten je nach Wassertemperatur aber schnell mal dreistellig. Arne Schleef vom deutschen Energieanbieter E.ON:
“Noch teurer sind Terrarien für Schildkröten, Geckos oder Schlangen. Hier muss man ja Beleuchtung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit beachten und so wird eine völlig andere Umgebung simuliert. Da können bei bestimmten Tieren schon mal knapp an die 300 Euro im Jahr zusammenkommen.“

(mc)

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen

Aus für Russen-McDonald's

McDonald's zieht sich aus Land zurück

Kleinkind totgebissen

Tödliche Hundeattacken in England