Fitness-Bloggerin boykottiert Rasur

(26.04.2017) Diese Fitness-Bloggerin lässt zahlreiche User staunen! Morgan Mikenas verzichtet seit zwei Jahren auf jegliche Art von Rasur und lässt der Natur freien Lauf. Stolz stellt sie ihre Körperbehaarung auf Instagram zur Schau. Die Sportlerin steht selbstbewusst zu ihrem Lifestyle. In einem YouTube-Video sagt sie:
"Ganz ehrlich, ich liebe meine Haare. Ich liebe meine gesamte Körperbehaarung. Ich liebe es, dass mein Körper in seiner natürlichsten Form existieren kann."

Für den "Rasurzwang" macht sie die Beauty-Industrie verantwortlich. Laut Morgan sorgt nämlich die Werbung der Beauty-Unternehmen dafür, dass Frauen ihre Körperbehaarung peinlich ist. "Der Grund, warum Frauen angefangen haben sich zu rasieren, ist, dass die Unternehmer mehr Geld verdienen wollten. Die Werbung hat den Frauen dann das Gefühl gegeben, dass es peinlich ist, wenn man am ganzen Körper behaart ist. Frauen wollten diesen Trend dann mitmachen. Man will ja in die Norm passen. Sie wollten genauso sein wie die Frauen in der Werbung."

Die Botschaft aus dem Video ist klar: "Ich wollte euch nur wissen lassen, dass ihr nichts an euch ändern müsst! Euer ganzes Leben hat euch zu dem gemacht, wer ihr seid. Denkt immer daran: Euer Befinden hat sehr viel mit Liebe, vor allem mit der Selbstliebe zu tun."

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar