Fitness-Tracker liegen voll daneben

(06.06.2017) Hast du laut deinem Fitness-Tracker beim letzten Workout 500 Kalorien verbrannt? Freu dich lieber nicht zu sehr darüber, das Gerät liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit daneben.

Wissenschaftler der Stanford University haben herausgefunden, dass Smart Watches, Fitness-Apps fürs Smartphone und Fitness-Tracker mit ihren Angaben meist völlig danebenliegen. Herzfrequenz und Schrittzählung klappen gut – das Problem ist der Kalorienverbrauch. Die Geräte zeigen dir einen Wert, der bis zu 93 Prozent vom tatsächlichen Verbrauch abweicht.

Kein Wunder, sagt Sportwissenschaftler Michael Mayrhofer:
“Der Energieverbrauch wird nicht gemessen, er wird errechnet. Somit kann dieser Wert schon mal nicht genau sein. Es hilft auch nichts, wenn ich Geschlecht, Größe, Gewicht und Alter eingebe, jeder Mensch ist anders. Also die angezeigten Kalorien kann man wirklich vergessen.“

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?

Frau (55) von Partner erstochen

Bluttat in Niederösterreich

Selbstversuche bei Forschern

Im Wettrennen um den Impfstoff

Drama am Fußball-Platz

Verletzte nach Blitzeinschlag

141 Kekse in fünf Minuten

GB: Neuer Weltrekord