Neuer Dating-Trend: "Fizzing"

= Funkstille

(15.10.2019) Nach "Ghosting", "Submarining" & Co. gibt es jetzt einen weiteren skurrilen Dating-Trend! Stellt euch folgendes Szenario vor: Man datet sich über Wochen oder auch Monate hinweg und alles scheint soweit gut zu laufen. Den letzten Schritt zu machen und die Beziehung für offiziell zu erklären, trauen sich die Beteiligten dann aber doch nicht. Also treffen sie sich weiterhin, aber der Kontakt wird weniger und plötzlich meldet sich keiner von beiden mehr. Zwar besteht noch beidseitiges Interesse, man ist aber zu stolz oder zu feige, sich bei seinem Gegenüber zu melden. Und so löst sich die vermeintliche Liebesgeschichte von alleine in Luft auf.

Immer mehr User im Netz berichten von diesem neuen Phänomen. Es nennt sich "Fizzing" und kommt vom englischen Wort „to fizz“ was so viel bedeutet wie entweichen oder auch von „fizzling“ was für „im Sande verlaufen“ steht.

Schafe von Autobahn gerettet

Aus Stall in Tirol ausgebüxt

Thiem siegt über Nadal

Im Australian-Open-Halbfinale

So leben ISS-Astronauten

Führung durch Raumstation

STMK: Riesenspinne entdeckt

Schock im Supermarkt

Problem mit Penisring

Feuerwehr befreit Mann

Lugner präsentiert Opernballgast

Lindsey Vonn am Start

Mordalarm in Floridsdorf

Frau tot in Wohnung

Flitzerin sorgt für Verwirrung

Chaos beim Nightrace