Flitzer mit Regenbogenfahne

Aufregung bei EM-Spiel

(24.06.2021) Die Regenbogen-Debatte reißt nicht ab!

Gestern treffen bei der Fußballeuropameisterschaft Deutschland und Ungarn in München aufeinander. Während die ungarische Nationalhymne erklingt, rennt plötzlich ein Flitzer im Deutschland-Trikot auf das Spielfeld. Mit hoch erhobener Regenbogen-Flagge!

Er wird sofort von Ordnern abgeführt. Seine Aktion begeistert aber das Netz.

Die Stadt München wollte zuvor ja schon das Stadion während dem gestrigen Spiel in den Regenbogenfarben beleuchten, um ein klares Zeichen gegen Homophobie zu setzen. Der Grund dafür, ein neues Gesetz in Ungarn! Die ungarische Regierung hat ein umstrittenes Gesetz zur Einschränkung von Informationen über Homosexualität verabschiedet. Die UEFA untersagt aber schließlich die Beleuchtung des Stadions in Regenbogenfarben.

Die Partie Deutschland - Ungarn endet mit 2:2. Deutschland steigt in die K.o. Phase auf, für Ungarn ist die EM vorbei.

(th)

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle

Bitte aussteigen: Züge zu voll

Ärger bei Bahnfahrern

Gulasch Dieb auf der Mahü!

Abendessen im Supermarkt

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab

Inflation so wie in 1981

Aktuell bei 7,2 Prozent

Achtung: Strafen aus Italien

ÖAMTC: Was tun?