Flüchtlinge: Angst um Oktoberfest

(15.09.2015) Bayerns Politik zittert offenbar um die Wiesn-Gaudi! Für viel Aufregung in der Flüchtlingsdebatte sorgen die Aussagen von Ministerpräsident Horst Seehofer und dessen Innenminister Joachim Herrmann. Seehofer wünscht ja Vorkehrungen, damit während des Oktoberfests weniger Flüchtlinge nach München kommen. Joachim Herrmann geht sogar ins Detail: Laut ihm seien „Asylsuchende aus muslimischen Ländern Begegnungen mit massiv alkoholisierten Menschen in der Öffentlichkeit nicht gewohnt.“

Carla Amina Baghajati von der Islamischen Glaubensgemeinschaft:
“Man kann solche Aussagen eigentlich nur mit Humor nehmen. Man muss sich doch mal in die Situation von Flüchtlingen hineinversetzen. Diese Menschen haben dermaßen viel durchgemacht, da werden ihnen ein paar betrunkene Lederhosenträger ziemlich egal sein.“

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel

Top-Ten: Hitze-Juni

seit 254 Jahren

CO-Vergiftung durch Klimagerät

Vorsicht bei Gasthermen

Nach Autounfall:

Vater lässt kleine Tochter zurück!

Football-Profi outet sich!

Als erster aktiver NFL-Spieler!