Flüchtlinge: Betrug mit Spendengeld?

(29.09.2015) Hat da ein Kärntner die Großzügigkeit der Österreicher brutal ausgenutzt? Schwere Vorwürfe gibt es gegen einen 58-jährigen Klagenfurter. Der Mann soll in den letzten Monaten in insgesamt 180 österreichischen Gemeinden Spendengelder für Flüchtlinge gesammelt haben. Eine genaue Summe ist nicht bekannt, der Mann soll allerdings keinen einzigen Cent an Hilfsorganisationen oder Flüchtlinge weitergegeben haben.

Der Mann ist nicht geständig, sagt Katrin Fister von der Kärntner Krone:
“Der Mann behauptet, dass er das Geld sehr wohl an verschiedene Hilfsorganisationen überreicht hätte. Bis jetzt hat er aber nichts nachweisen können. Er ist verhaftet worden, für ihn gilt die Unschuldsvermutung.“

Hohe Strafen für Bleifüße

Raser-Paket im Ministerrat

Zwei Gesichter?

Madonnas Gesicht: mach neu

Bankomat-Sprengung in Kärnten

Weiter keine Spur von Tätern

Klappt 1-m-Abstand im Becken?

Hitze: CoV-Härtetest für Bäder

Ratten: Wohnung desinfiziert!

Behördlich angeordnet

Versuchter Mord an Mutter

Täter bereits gefasst

Frau schneidet Penis ab

Rache aus Eifersucht

Herzinfarkt bei Motorradfahrt

Fahrschülerin rettet Lehrer