Flüchtlinge: Betrug mit Spendengeld?

Hat da ein Kärntner die Großzügigkeit der Österreicher brutal ausgenutzt? Schwere Vorwürfe gibt es gegen einen 58-jährigen Klagenfurter. Der Mann soll in den letzten Monaten in insgesamt 180 österreichischen Gemeinden Spendengelder für Flüchtlinge gesammelt haben. Eine genaue Summe ist nicht bekannt, der Mann soll allerdings keinen einzigen Cent an Hilfsorganisationen oder Flüchtlinge weitergegeben haben.

Der Mann ist nicht geständig, sagt Katrin Fister von der Kärntner Krone:
“Der Mann behauptet, dass er das Geld sehr wohl an verschiedene Hilfsorganisationen überreicht hätte. Bis jetzt hat er aber nichts nachweisen können. Er ist verhaftet worden, für ihn gilt die Unschuldsvermutung.“

GOT-Star beinahe gestorben

2 Gehirn-OPs überlebt

Kein Gurt: Verbrecher gefasst

Richtig blöd gelaufen

Keine Billig-China-Technik

Kein CE-Zeichen? Finger weg!

Mobbende Lehrer: Was tun?

Lass dich nicht fertig machen

Nadel im Burger

Zunge durchbohrt

Hotelgäste heimlich gefilmt

Als Porno ins Netz gestellt