Flüchtlingshilfe: Firmen geben frei

(03.09.2015) Die Hilfsbereitschaft der Österreicher gegenüber Flüchtlingen kennt derzeit keine Grenzen. Jetzt schenken sogar schon die ersten Firmen ihren Mitarbeitern freie Tage, um Flüchtlingen helfen zu können. Zum Beispiel der Telekommunikationskonzern 'T-Systems'. Dessen Mitarbeiter dürfen sich bis Jahresende einen Tag aussuchen, an dem sie für Flüchtlingshilfe ihrer Wahl frei bekommen.

T-Systems-Sprecherin Sigrid Moser-Sailer:
“Jeder darf frei wählen, wo und wie er an diesem Tag helfen möchte. Wir haben auch eine entsprechende Liste, auf denen verschiedene Projekte zu finden sind. Es gibt keine Kontrolle. Wir vertrauen unseren Mitarbeitern voll und ganz, dass sie diesen freien Tag auch wirklich für Flüchtlingshilfe nutzen.“

Sextäter gefasst: Opfer-Suche

Bitte bei Polizei melden

Vergiftete Aas-Köder in OÖ

Mehrere tote Greifvögel

Streifenwagen-Crash: Prozess

Frau stirbt bei Horrorunfall

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Spannung vor 1. TV-Duell

Führt Biden Führung aus?

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen