Flüchtlingshilfe: Firmen geben frei

(03.09.2015) Die Hilfsbereitschaft der Österreicher gegenüber Flüchtlingen kennt derzeit keine Grenzen. Jetzt schenken sogar schon die ersten Firmen ihren Mitarbeitern freie Tage, um Flüchtlingen helfen zu können. Zum Beispiel der Telekommunikationskonzern 'T-Systems'. Dessen Mitarbeiter dürfen sich bis Jahresende einen Tag aussuchen, an dem sie für Flüchtlingshilfe ihrer Wahl frei bekommen.

T-Systems-Sprecherin Sigrid Moser-Sailer:
“Jeder darf frei wählen, wo und wie er an diesem Tag helfen möchte. Wir haben auch eine entsprechende Liste, auf denen verschiedene Projekte zu finden sind. Es gibt keine Kontrolle. Wir vertrauen unseren Mitarbeitern voll und ganz, dass sie diesen freien Tag auch wirklich für Flüchtlingshilfe nutzen.“

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum

Apres-Ski nur für Geimpfte?

Kurz stellt 1-G in Aussicht