Flüchtlingshilfe: Firmen geben frei

Die Hilfsbereitschaft der Österreicher gegenüber Flüchtlingen kennt derzeit keine Grenzen. Jetzt schenken sogar schon die ersten Firmen ihren Mitarbeitern freie Tage, um Flüchtlingen helfen zu können. Zum Beispiel der Telekommunikationskonzern 'T-Systems'. Dessen Mitarbeiter dürfen sich bis Jahresende einen Tag aussuchen, an dem sie für Flüchtlingshilfe ihrer Wahl frei bekommen.

T-Systems-Sprecherin Sigrid Moser-Sailer:
“Jeder darf frei wählen, wo und wie er an diesem Tag helfen möchte. Wir haben auch eine entsprechende Liste, auf denen verschiedene Projekte zu finden sind. Es gibt keine Kontrolle. Wir vertrauen unseren Mitarbeitern voll und ganz, dass sie diesen freien Tag auch wirklich für Flüchtlingshilfe nutzen.“

Flugzeug verfehlt Touris knapp!

Krasses Video!

Partystrand Zrce brennt!

10.000 Menschen gerettet

Kuss-Foto vor erlegtem Löwen

Kanadisches Paar lässt sich feiern

Mann beschädigt Rettungswagen

Luft aus Reifen gelassen!

Warnung vor Salzsäure-Paketen

Innenministerium schlägt Alarm

Baby-Boom bei FF Ansfelden

Geburten während der Einsätze

Traktorunfall: Wer haftet?

Kind am Steuer: Rechtslage

Hund 2 Wochen nicht gefüttert

Abgemagert und mit Kot verklebt