Flug: Online-Reisebüros teuer

Tickets bei Airlines billiger

(28.03.2019) Online-Reisebüros sind oft erschreckend teuer. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung des Vereins für Konsumenteninformation. Demnach sind Flugtickets fast immer billiger, wenn man sie direkt bei der Airline bucht. So hat ein Online-Reiseportal für zwei Flugtickets von Wien nach Paris und retour 366 Euro verlangt. Über die Airline selbst hat man nur 226 Euro bezahlt.

Kein Einzelfall, sagt Barbara Forster vom VKI:
"Wir haben Wochenendtripps, Langstreckenflüge und klassische Urlaubsdestinationen getestet. Und in 33 von 43 Fällen sind die Tickets direkt bei der Airline billiger gewesen."

Selbst wenn man ein vermeintliches Schnäppchen auf einem Reiseportal findet, muss man aufpassen, sagt Forster:
"Und zwar beim Bezahlen. Oft gibt es den Superpreis nur, wenn man mit einer eigenen Firmenkreditkarte dieses Online-Portals bezahlt. Die hat natürlich kaum jemand. Und plötzlich kommen irgendwelche Buchungsgebühren dazu. Es gibt Fälle, bei denen der Flug 30 Euro gekostet hätte. Die Buchungsgebühr hätte dann aber 100 Euro betragen. Das ist ja absurd."

Brasilianische Mutation in SBG

erster Fall bestätigt

ÖVP fordert Kickls Rücktritt

wegen Corona Demos

George Floyd: Prozessbeginn

Mord 2. Grades

Meghan & Harry packen aus

Schwerer Schlag für Royals

Pfarrer infiziert 30 Menschen

Corona Priester bedauert

Lehrer-Video wird "viraler Hit"

Besonderer Gruß an die Schüler

CoV-Krise trifft Frauen härter

Mehr Arbeitslosigkeit & Stress

Impf-Charge eingezogen

Nach Todesfall in NÖ