Flugzeug landet zu spät

alle Passagiere in Quarantäne

(10.08.2020) Alle 158 Passagiere eines norwegischen Flugzeugs mussten am Freitagabend in Quarantäne. Der Grund: Die Maschine landete eine Minute zu spät am Flughafen Oslo.

Eigentlich hatte die Boeing 737 der Scandinavian Airlines am Freitagabend sogar 10 Minuten früher als geplant ihr Reiseziel erreicht. Genau um Mitternacht ist die Maschine am Flughafen in Oslo gelandet. Das hatte für alle 158 Passagiere an Bord schlimme Konsequenzen. Denn um Punkt Mitternacht trat in Norwegen eine zehntägige Quarantänepflicht für alle Reisenden aus der "roten Zone" in Kraft. Neben großen Teilen Schwedens gehören dazu auch Tschechien, die Schweiz, der gesamte Balkan, Spanien und eben auch Frankreich. Wäre der Flieger eine Minute früher gelandet, hätten sich die Passagiere die Zwangsquarantäne ersparen können.

(ap)

Angela Merkel geimpft

Mit astrazeneca

Mit über 2 Promille

LKW-Fahrer auf A6 gestoppt

Er fährt über öffnende Zugbrücke

Polizei warnt

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote

Tests auch für ELGA-Abmelder

ab Montag

Mann kackt vor Polizeistation

aus Frust