Folgen für Wiener Polizisten?

(14.11.2013) Die Aufregung nach der mutmaßlichen Polizei-Prügelaffäre am Wiener Clubschiff ist weiter groß! Wie du auf KRONEHIT gehört hast, sollen ja eine 24-jährige Studentin und ihr Freund von Polizeibeamten übel misshandelt worden sein. Die brutalen Festnahmen wurden von zahlreichen geschockten Zeugen per Handykamera festgehalten. Der Vorwurf: Sie hätten zuvor am Clubschiff einen Polizisten attackiert. Die Ermittlungen dazu laufen. Was nun aber tun, wenn Polizisten mit derartiger Gewalt vorgehen? Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:

“Natürlich gibt es da eine gewisse Ohnmacht, aber gegenständlich gibt es da ja mehrere Videos, es gibt zwei Zeugen, also das kommt sicher vor Gericht. Die Folge wird sein: Einerseits ein Schmerzensgeldanspruch und andererseits wird es wahrscheinlich in irgendeiner Weise zu einer disziplinären Verantwortung für die Polizisten kommen. Und – wenn das nicht so sein wird, dann protestiere ich auch!“

Gegen die Polizeibeamten wurde Anzeige erstattet. Auch die Handyvideos zu dem Einsatz werden dafür nun ausgewertet.

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni

Dieb bespuckt Verkäuferin

und versucht zu flüchten

Löwen attackieren Frau

wollte nur Gehege reinigen

Laudamotion-Deal platzt

endgültig!

Wegen Smartphone in Bergnot

Blind auf App verlassen