Folgen für Wiener Polizisten?

(14.11.2013) Die Aufregung nach der mutmaßlichen Polizei-Prügelaffäre am Wiener Clubschiff ist weiter groß! Wie du auf KRONEHIT gehört hast, sollen ja eine 24-jährige Studentin und ihr Freund von Polizeibeamten übel misshandelt worden sein. Die brutalen Festnahmen wurden von zahlreichen geschockten Zeugen per Handykamera festgehalten. Der Vorwurf: Sie hätten zuvor am Clubschiff einen Polizisten attackiert. Die Ermittlungen dazu laufen. Was nun aber tun, wenn Polizisten mit derartiger Gewalt vorgehen? Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:

“Natürlich gibt es da eine gewisse Ohnmacht, aber gegenständlich gibt es da ja mehrere Videos, es gibt zwei Zeugen, also das kommt sicher vor Gericht. Die Folge wird sein: Einerseits ein Schmerzensgeldanspruch und andererseits wird es wahrscheinlich in irgendeiner Weise zu einer disziplinären Verantwortung für die Polizisten kommen. Und – wenn das nicht so sein wird, dann protestiere ich auch!“

Gegen die Polizeibeamten wurde Anzeige erstattet. Auch die Handyvideos zu dem Einsatz werden dafür nun ausgewertet.

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona